Sie sind nicht angemeldet.

Time

Kalender

Calendar Widget by CalendarLabs

Wettbewerbsbilder

Hier könnte dein Bild zu sehen sein.

Jetzt mitmachen

hier Klicken

by oOFairyTalesOo
Sei Dabei
by Magic
Sei Dabei
by Elvira
Sei Dabei
by Elvira
Sei Dabei

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Freundschaften

Administratoren

Magic

Lucy

Sims Designer

Dornröschen

Grafik Designer

*Kitty*

~Elfe~

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Stand: Gestern, 23:12

Next Moon Model

Statistik

  • Mitglieder: 1163
  • Themen: 6376
  • Beiträge: 36615 (ø 11,75/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tinapigha

Spenden



Vip Zugang



Vipzugang



Neues Forum- Neue Domaine - KLICK

Wir haben uns Erneuert.
Hier findest du uns Ab dem 21.01.2019. Jeder User muss sich neu Anmelden dort, wir fangen ganz neu an, nur die Downloads werden nach und nach alle rüber geholt, wir haben damit schon begonnen.
Seit doch wieder dabei.
Auch eure Updates werden dort gepostet.
Alles geht über das neue Forum.
wir freuen uns auf euch.
Lg das Team von Magic Moon


Retter-Radio - Wir retten Dich aus dem Alltag!
Retter-Radio - Wir retten Dich aus dem Alltag!

oOLeLunaOo

unregistriert

1

Freitag, 11. Januar 2013, 18:52

Genesis Odeysse of Live

An dich meine Gloria

Ich bin nun schon 6 Monate von dir getrennt und ich spüre diese Schmerz in meinen Herzen.
Noch immer kein Ziel vor meinen Augen und du bist immer noch so weit weg von mir mein zarter Engel.
Ich werde noch nicht aufgeben, wenn ich das Wasser gefunden habe werde ich dir auch etwas mit nehmen denn man sag auf Menschen hat es die Wirkung das sie wieder jünger werden.

Nun ich habe mich optisch etwas verändert da man nicht immer zum Haare scheiden kommt. Seit einen Monat bin ich auf meiner Suche nicht mehr allein. In einen Wald traf ich auf die Waldläuferin Gabriel. Sie ist wie ich schon mehrere Jahre alt und wie ich auf der Suche nach dem Magischen Quellen. Sie sucht das Wasser da ihr liebster von Dunklen Wesen in einen Baum verwandelt wurde und kein andere Mittel ihn retten kann als das Wasser dieser Quelle.

Ihr wurde von diesen dunklen Wesen das Augenlicht genommen, jedoch ihre anderen Sinne sind so scharf das sie mit diesen sehen kann. Sie ist eine sehr intelligente Frau.
"Genesis, ein sehr selten gewordener Name. Altgriechisch und bedeutet Leben oder Wiedergeburt. Nun meinen Namen habe ich von einen der Erzengel!"

Wie du weißt habe ich kaum Geld mit genommen auf meine Reise.
Daher mussten wir Orte zum Ausruhen finden, die nicht viel kosten.
Wenn wir dann so zusammen saßen, kamst du mir immer in den Sinn und ich fragte mich oft habe ich mich richtig entschieden diesen Weg zu gehen? Auch ob mein kleiner Enkel schon auf der Welt war und wie es meiner Tochter und den anderen geht.

Gabriel hörte mir immer aufmerksam zu.
"Sie beuten dir alle etwas. Es muss schön sein mit so vielen Freuden zusammen zu leben. Nun dieser Xavier, mmm ich glaube er war schon mal bei mir im Wald er wurde von einen der dunklen Schatten gejagt einen der schwarzen Werwölfe ich konnte ihm nicht helfen den, Adam war in Gefahr und ich entschied mich für ihn. Jedoch kam ich zu spät und er wurde zu einen alten Baum, er lebt aber in welchen zustand und ich verlor mein Augenlicht.

Wir waren schon ein jammer gespann ich wegen dir und Gabriel wegen Adam. Ganz ehrlich wenn wir zurück sind dann laden wir beide zu uns ein. Gabriel liebt wie du die Blumen was normal für einen Waldläufer ist.
Oft schaue ich mir dein Medallion an, denn es ist alles was ich von dir habe.
Wenn ich wieder bei dir bin werde ich dich nie wieder gehen lassen. Das verspreche ich dir.

Manchmal stört mich auch Gabriels Gesellschaft. Denn wenn sie eingeschlafen ist mein man sie sägt einen ganzen Wald nieder. So das ich nicht wirklich zu meinen Schlaf komme. Grüße mir alle und auch Anadora und sag ich das mit Xavier. Es könnte wichtig sein. Drück Laura und meinen ich hoffe es ist schon da Enkelkind und sag Seph er soll gut auf alle aufpassen sonst gibt ärger mit mir.
Ich liebe dich Gloria und ich werde dir bald wieder schreiben.

Dein dich liebender

Genesis

»oOLeLunaOo« hat folgende Datei angehängt:
  • 3091220945984.jpg (25,11 kB - 276 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Februar 2014, 23:56)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

2

Freitag, 11. Januar 2013, 20:09

Dir mein Herz

Wieder ging einige Zeit ins Land aber jetzt sind wir auf einer heißen Spur. Wir haben alte Aufzeichnungen gefunden die eine Art Landkarte beinhalten. Wir haben ein Ziel nur hoffe ich das es nicht mehr lange dauern wird und ich werde dich als Mensch in meinen Arme schließen.

Endlich eine Spur nach dieser Lagen suche.
Gloria, ich denke viel an dich und wie es wohl meinen Enkelkind geht. Ob es ein Mädchen oder ein Junge ist. Vielleicht auch Zwillinge? Sicher ist Laura und Seph stolz auf ihre Kind oder Kinder.

Unsere erster Weg führt uns in den Verwünschen Wald. Gabriel kannte diesen Ort.
"Dieser Wald ist böse. Er verschlingt die, die ihn durch wandern. Nur sehr wenige sind ihm entkommen, aber sie sind gezeichnet mit der Krankheit des Waldes. Jedoch gibt es nur diesen einen Weg zu den Mooren von Askard. Dort werden wir sicher jemand finden der uns zu den Kristallsee führt und wenn wir den überquert haben kommen noch die Berge von Minesat. Dort muss es sein die Quelle des Lebens. Ein schwerer Weg!"

Wir waren tief in den Wald eingedrungen. Als ein Nebel aufkam. Gabriel sackte als erstes zusammen. Sie vernahm stimmen in ihren Kopf. Dann war es mir als wurde mich eine schwere Last zu Boden reißen. So als wurde der Waldboden mich zu sich ziehen.

"Genesis, wäre dich gegen die Stimmen sie suchen deine größte Angst und wenn du sie in deinen Kopf lässt werden sie dich überwältigen und er Wald wird dich verschlingen!" Sie kämpfte dagegen an das sah ich an ihren Gesicht.

Ich wärte mich dagegen, und für einen Bruchteil einer Sekunde kam mir der Gedanke dich nie wiederzusehen.
Das war ein Fehler.

Ich viel zu Boden. Alles wurde schwarz. Auf einmal war ich wieder vor der WG das Haus sah verkommen aus. Der Garten verwelkt. Ich rannte ins Haus. Dann überkam ich ein schaudern. Ihr alle wart tot und eine schwarze Gestalt stand vor mir.
"Du hast sie verlassen und so fanden sie wegen dir den Tod!" Ich schrie vor Schmerz. Es war mir als wurde mich der Schmerz zerreißen.

Dann eine Stimme, es klang im ersten Moment wie deine. Dann erkannte ich das es Gabriel war. Deine Kette begann zu leuchten. Gabriel hob mich hoch und riss die Wurzeln des Waldes von mir. Hätte sie langer gebraucht dafür, ich wäre wohl dem Wald zum Opfer gefallen.

"Genesis, es ist nur ein Trugbild wach auf du musst dich von dem lösen. Komm seh auf!" Ich erhob mich langsam und stemmte mich hoch.

Kaum war ich auf den Beinen brach Gabriel zusammen. Das Medallion von dir begann zu leuchten und es war fast so als würde der Wald mir weichen und uns ohne einen weiteren Angriff passieren lassen.
Gabriel war bewusstlos daher nahm ich sie auf die Schulter und trug sie aus dem Wald. Als ich aus dem Wald trat war da eine wunderschöne Blumenwiese sie hätte dir sicher gefallen. Vorsichtig legte ich Gabriel in die Blumen.
Wir waren unseren ersten Schrecken entkommen, was wurde noch auf uns lauern.
Gloria, dank dir habe ich es geschafft.

Ich liebe dich mein Herz

Dein
Genesis



Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

3

Samstag, 12. Januar 2013, 18:04

Liebe Gloria mein Engel

Den Wald haben mir überstanden dennoch ist Gabriel erkrankt an der Krankheit des Waldes.

Wir waren nun im Moor angekommen. Dem Moor von Askard nur kannte ich mich hier nicht aus denn ich war hier noch nie in meinen langen Leben und die Person die sich hier aus kannte war fastleblos auf meinen Schultern. Nach langen und erschwerten gehen kam wir an ein verlassenes Haus. Hier schien niemand zu leben.

Gabriel, plagten Alpträume und sie schien nicht daraus zu erwachen, keines meiner mir bekannten Mittel schien zu helfen.

Zudem hatte sie Fieber und ich kühlte ihre Stirn mit kalten Wasser.
Ach Gloria, ich hätte mehr von dir und den Kräuter lernen sollen als das ich mich innig mit dir vergnügte.

Doch ich hatte mich getäuscht hier lebte doch jemand ein Orger.
Er sah und und schrie wütend.
"Ihr was macht ihr hier!"

Ich erklärte ihm alles doch er wollte nichts wissen.
"Ich sein nur Orger der seine Ruhe wollen, Vampir. Ich nicht Samariter!"

"Du nun gehen mit der da ich wollen keine Fremde!"
Ich bin nicht stolz auf das was ich dann machte. Ich schaute ihn an und gab ihn bekannt das ich Genesis Blum einer der Urvampire sei. Ach ja das habe ich dir ja auch nicht erzählt.
Ich stamme aus einen alten Clan von Vampiren den damals Gabe es noch Clans.
Ich wurde vom ersten Vampir der Welt gebissen, Luzifer. Die Menschen haben die Schriften falsch übersetzt und aus ihn den Teufel gemacht. Jetzt habe ich schon begonnen dann will ich dir alles erzählen die ganze Wahrheit.

Dein Genesis
mit bei die Geschichte der Vampire

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

4

Samstag, 12. Januar 2013, 18:34

Die Geschichte der Vampire

Gott der Herr geboren aus der Dunkelheit und sein Bruder Satan, langweilten sich und erschlafften sich Gefährten die Engel und die Dämonen. Satan erschuf ein weiblichen Dämon eine schöne Schönheit und voller Leidenschaft, ihr Name Baal.
Gott hingegen hatte seinen Engel darunter einen wunderschönen Mann mit Namen Luzifer. Er war Gottes Liebling.
Jedoch Luzifer musste feststellen das sein geliebter Herr sein Interesse an ihn verlor und zwei nackte Flügellose Wesen mehr Aufmerksamkeit schenkte. Das schmerzte Luzifer sehr, er fühlte sich nicht mehr geliebt und sein Herz schmerzte.
Luzifer wollte mehr von den Wesen wissen die ihn seinen Vater genommen und er lernte Eva kennen. Sie war wunderschön und sein Engelsherz verliebte sich ihn in. Was er nicht wusste war das auch Baal auf die Erde gekommen war um die Wesen zu vergiften das hatte ihr, ihr Vater aufgetragen.
Sie verwandelte sich in eine Schlange und verführte Adam und auch die geliebte Eva. Dann verschwand sie aus den Paradies ohne zu wissen das ihre Verführung von Adam Früchte in ihr getragen hatte. Luzifer hingegen war im Paradies und wurde dort von Gott gesehen und er beschuldigte ihn die Menschen die Verbotene Frucht angepriesen zu haben. Er wurde aus dem Himmel verbannt. Adam und Eva wurde wegen ihrer Sünde die Frucht gegessen zu haben ebenfalls verbannt.
Luzifer ging hinab in die Hölle um Baal zufinden und sie zur rede zu stellen. Als er sie fand gab es einen Kampf und er besiegte Baal die noch ein Kind von Adam in sich trug dieses Kind überlebte und es wurde von den Dämonen auf die Erde gebracht sein Name war Kaine. Satan war erzürnt wegen den tot von Baal und verfluchte Luzifer er solle auf ewig auf der Welt wandeln als toter Leib, der Sonne feind und der Nacht zu gewannt. Die zu töten die er liebte und ihr Leben aus zu saugen. Er dürfe nie wieder weder in den Himmel noch in die Hölle zurück kehren. Gott sah dies und er hatte Mitleid mit Luzifer, er gab ihn die Gabe nun auch andere Menschen zu seiner Art zu machen.
Luzifer war der erste Vampir, er fand Eva und beide bekamen eine Tochter eine Vampirin Angelika. Eva starb bei der Geburt und ihr Sohn mit Adam Abel wurde von Kaine erschlagen. Kein lies sich von seinen vom Satan eine Frau erschaffen und bekam Kinder die zu Mördern und Verbrechern wurden.
Luzifer trauerte über seine Liebe und Adam wart allein. Da kam der Erzengel Gabriel und schenkte Adam einen neue Frau und beide erschufen die Menschen.
Ich war ein junger Mann, meine Eltern waren verstorben und ich selbst war dem Rum und der Spielsucht verfallen.
Als ich mich zu einer Frau legen wollte kam ihr Herr und schlug mich halb tot.
Da kam er ein Edelmann mit Stock und bat mir an ein neues Leben zuführen wie ich es mir nie erträumen könnte und ich würde ewig Leben. Dann gab er mir seinen unsterblichen Kuss und meinen Namen Genesis.
Er hätte es gerne gesehen, wenn ich seine Tochter geehelicht hätte, aber ich war nicht so wie er. Trotz meinen neuen Zustand war ich immer noch Mensch und hatte immer noch Herz und ich verliebte mich in einen Frau auf der Straße.
Loreley.
Angelika fand einen Mann und bekam nachkommen diese wiederum verwandelte Menschen zu Vampiren und bekamen wieder nach kommen.
Einer ihrer Söhne Jeremi hat Mariposa und Laura angriffen.
Gott erschuf dann auch die drei Schicksals Frauen
Magic,Ziggeli und Fairytales aber das ist eine andere Geschichte.
Ich wannte mich gegen Luzifer und seinen Clan,
wenn sie nun auch erfahren das ich zu einen Menschen werden will werde sie mich töten als Hochverräter.
Das ist es mir wert um mit dir alt zu werden.

Genesis


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

5

Samstag, 12. Januar 2013, 18:44

Liebste Gloria

Der Orger änderte seinen Meinung als er wusste wer vor ihm stand.

Er war bereit mir zu helfen Gabriel zu heilen und uns zu den Kristallsee zu bringen.

Er holte Salben und andere Dinge.
Orger sind zwar sehr scheu aber sie interessieren sich für viel so ach Tuck das war sein Name.
Er war Fan des neuen Internet und auch anderen Menschlichen Errungenschaften.

Neun Tage dauerte die Behandlung und ich war schon darauf und daran zu gehen ich wollte nicht mehr warten und die Quelle finden um bei dir wieder zu sein zu können.

Da erwachte Gabriel und sie schien fast ganz gesund zu sein.

Ich war erleichtert und froh denn ich hatte sie als gute Freundin in mein Herz geschlossen und alleine wurde ich den Weg der vor mir liegt nicht schaffen.

"Genesis ich träumte das der Baum von Adam brannte und ich konnte ihn nicht löschen. Ihn nicht mehr retten alles was ich tat war umsonst. Ich war so hilflos gefangen in meiner eigenen Angst!"

Mehr den je wollte sie nun die Quelle finden und ihren Liebsten erlösen um wieder in seinen Armen zu sein.
Ich kann sie verstehen denn auch ich wurde gerne wieder bei dir sein aber ich muss weiter jetzt kann ich nicht mehr zurück.
Auch wenn seit meinen Aufbruch ein Jahr vergangen ist.

Ich liebe dich mein Engel

dein Genesis



Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

6

Samstag, 12. Januar 2013, 20:47

Oh Gloria mein Leben

Wir sind angekommen am See. Am Kristallsee ein wunderlicher aber auch schöner Ort.

Dieser See heißt so wegen den Kristallbäumen die an ihm wachsen. Man sagt sie haben Magische Kräfte die sie aber nicht jeden offenbaren. Zudem soll hier auch der Wächter der Zeit leben.

Ich war erstaunt über diesen Baum und schaut mir einen von ihnen genauer an.
Ihr strahlen war so rein und erinnerte mich an dich und deine leuchtenden Augen.

Auf einmal wurde ich von einer Kraft in die Luft geschleudert und mir war so als würde der Baum etwas von mir nehmen.

Er begann zu leuchten und in der Mitte wart eine Frucht. Diese rief mich ich sollte sie essen um meine Augen zu öffnen das ich mein Ziel werde finden.


Die Frucht schmeckte seltsam vertraut und ich merkte etwas in mir.

Ich begann mich auf zu lösen ich war in einen hellen Licht gefangen.

Es dauerte eine ewigkeit bis ich aus den Licht konnte und als ich mich anschaute in den Kristallen sah ich das ich mich äußerlich verändert hatte ich sah aus wie damals als Mensch eine Haare waren wieder schwarz. Dennoch war ich noch immer ein Vampir.

Dann geschah es der Wächter tauchte vor mir auf.
"Ich bin der Wächter der Berge von Minesat. Ihr sucht die Quelle jedoch seit gewarnt das nicht alle ihr Wasser erhalten können. Denn das Wasser ist begrenzt und versiegt wieder für 1000 Jahre um dann neu zu sprudeln!"

Gloria ich bin meinen Ziel sehr nah.
Bald kann ich bei dir sein Geliebte.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

7

Samstag, 12. Januar 2013, 20:56

An dich meine Gloria


Nun stand ich da und vor mir der Wächter der Berge von Minesat.

"Wächter wie können wir uns würdig erweisen das du uns passieren lässt durch die Berge von Minesat?"
Gabriel war nun auch dazu gekommen.

"Ihr musst frei von jeder Sünde sein und euch reinigen in den Flammenden Wasser des Hades! Erst dann kann ich euch passieren lassen zu der Quelle!"

Nicht weit vom Kristallsee war der Eingang zum feurigen Wasser des Hades.
Ich war nun schon so weit gekommen und ich war bereit weiter zu gehen.
Auch Gabriel kam nun zu dem Eingang sie entledigte sich aller ihrer Kleider und sprang ohne zu zögern in die brennenden Fluten.

Ich hoffe du bist mir nicht böse, aber Gabriel hat einen sehr schönen Körper ich bin auch nur ein Mann und nun ja kuck kann man, ja.
So entkleidete auch ich mich und sprang ins Wasser.
Breit das mich die Flammen verschlingen wurden oder das ich Schmerzen haben würde.
Aber nichts der gleichen es war wie, eine lang erwartende Wärme die meinen Körper umfing und auch mein Herz erwärmte und ich gab mich dieser wärme hin bis ich mich darin komplett verlor.

Geliebte ich bin bald wieder bei dir


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

8

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:12

Gloria


Wir habe sie gefunden die Quelle nun ist alles gut ich werde als Mensch zu dir zurück kehren. Meine Liebe.

"Nun wir sind angekommen Genesis. Unsere Suche endet hier. Endlich kann ich Adam retten und du kannst zurück zu Gloria.

Ich lies Gabriel als erstes zur Quelle als jedoch sie ihre kleine Flasche mit dem Wasser gefüllt hatte versiegte die Quelle und dann kam zwar ein Wasser aus den Berg aber diese war nicht mehr so leuchtet. Die Magie der Quelle war versiegt, bis die nächsten Tausend Jahre.

"Nein,das kann nicht sein es darf der Weg nicht umsonst gewesen sein!" Ich schrie aus Verzweiflung.

"Genesis nimm du das Wasser, wenn du deine Liebste als Mensch sehen willst. Ich finde sicher noch einen Weg Adams Fluch zu brechen!"

"Nein Gabriel, geh und retten den Mann deiner Liebe. Ich werde als Vampir nach Hause gehen und die Zeit mit meiner Liebe genießen und wenn sie diese Welt verlässt auf ewig nach ihr weinen. Geh Kind möge dich von nun an das Glück begleiten und danke für alles!"

Gabriel rannte los vielleicht würde ich sie und Adam irgendwann wieder sehen.
Ich schaute ihr nach und hoffte ihr das beste.
Nun bin ich immer noch ein Wesen der Nacht und was hat mir meine Suche gebracht nichts ich komme zurück mein Engel.

In Liebe Genesis


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

9

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:27

"Schreib du nur Genesis. Endlich habe ich dich gefunden. Du hast an Glanz verloren mein Lieber.
Dennoch bist du immer noch so wundervoll Menschlich wie damals als dich mein Kuss ereilte. Mein Genesis."

Luzifer schaute hinunter zu Genesis wie er seinen Brief schrieb und der kleinen Taube an das Bein bannt.
Er nickte in Richtung einer jungen Vampirin Angelika. Sie schoss los.

Genesis wurde zu Boden geschleudert. Zwei starke Hände umfassten seine Kehle.
"Ih..r... ha..b...mich...al..so...ge..funden!"

"Verräter, Genesis du Verräter. Ich wurde dir gerne die Kehle durchdrehen aber der Meister will dich. Schade das du kein Mensch bis aber du bist wegen diesen Menschenweib so geschwächt. Ist es das was du willst schwäche!"
Genesis wurde es schwarz vor Augen.

Als er aufwachte hing er in einen Kerker, erkannte diesen Ort den als junger Vampir war er hier oft um zu lerne wie man tötet. Wie man die Gabe der Magie der Vampire einsetzt. Sein Körper klaffte voll Wunden.

Angelika machte es Freude ihm mehr wunden zu zufügen. Genesis Körper brannte und es schmerzte. Er sagte aber kein Wort und gab ihr nicht die Genugtuung des Winseln.

Genesis war mit seinen Gedanken bei seiner Tochter, seinen Enkelkind und bei seiner Liebsten vielleicht würde er sie nie wieder sehen. Zudem entfing er großen Schmerz. Es war fast so als riefe Anadora nach ihm und er konnte nichts tun.

"Oh Genesis wenn er es mir nun endlich erlaubt werde ich dir das Leben nehmen und dann die deinen Leiden lassen. Diese kleine Blonde Menschin, die du liebst. Ich werde sie zerreißen und du kannst mich nicht hindern.

"Angelika, verschwinde und lass mich mit Genesis allein!"
Luzifer kam herein vielleicht wollte er nun Genesis den totes Stoß geben. Genesis hatte mit dem Leben abgeschlossen.




Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

10

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:40

Luzifer stellte sich vor Genesis.

"Was habe ich getan das du mich verlassen hast Genesis. Du mein bestes Werk. Den kein Vampir ist wie du. Ich habe mich in deiner Nähe so wohl gefühlt und dann warst du fort. Für eine Straßen Dirne hast du mich verlassen!"

Angelika kam zurück. "Meister, ich habe die jungen herbestellt. Sollen sie ihre Arbeit nun voll Richten?" Luzifer wurde zornig.
"Verschwinde ich wollte mit ihm alleine sein. Weib!"
Beleidigt ging Angelika.

"Oh Genesis, du hattest immer Mitleid mit deinen Opfer du warst ein unschuldiger Mörder. Deine Augen so wundervoll und verzaubernd. Wie oft hast du für sie geweint. Das hat mich immer an dir verzaubert. Ich habe mich nach dir gesehnt und du hast mich zurück gelassen. In deiner nähe fühlte ich mich nun Menschlich!"

"Oh deine Haut immer noch so warm und weich. Wie vor 1000 Jahren. Ein Meisterwerk und das einzige was mir wirklich gut gelungen ist. Mein Liebster Genesis. Egal wie viele Vampire ich erschuf keiner war wie du."

"Du bist noch immer mein Geschöpf und ich will dich nun befreien von deinen Fesseln. Sei wieder der meine und bleib an meiner Seite. Mit dir werde ich wieder zu meiner vollen Macht kommen. Genesis mein Leben!"

Luzifer löste die Fesseln.
"Ich werde nie mehr an deiner Seite sein, denn ich kann nicht aus dir jemand machen der du nicht bist. Ich habe mich auch verändert. Wenn du mich nun töten willst tue es ich bin bereit, jedoch lass meine Familie und meine Freunde nicht meinen Kampf austragen. Ich habe dich verlassen da du mir die Luft zum Atmen genommen hast mich gefesselt hast an dir, mich mit deiner Gier erdrückt hast und Loreley hat mir meine Freiheit wieder geben. Nun denn ich werde mich nicht wären tue was du willst!"

"Nun wenn das so ist Genesis werde ich dir zeigen zu was ich fähig bin!"
Er ließ ein Lichtstrahl auf Genesis los.




Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

11

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:49




"Du sollst ein Mensch sein und ich entbinde dich deiner Herkunft. Genesis. Wenn das dein Wunsch ist!"
Jedoch hatte Luzifer nicht vor ihm zu helfen. Kaum war Genesis ein Mensch war er nicht mehr fähig sich gegen Luzifer zu wären. Er hatte mit dem Vampir sein auch all seine Kräfte verloren.

"Nun da du ein Mensch bist, bist du nicht mehr als ein Leckerbissen für die jungen. Hast du geglaubt ich würde dich gehen lassen Genesis. Niemals, wenn ich dich nicht haben kann soll dich niemand haben und ich werde noch einmal zu dieser WG gehen und die Frau finden die dir den Kopf verdreht hat und sie zerreißen!"

"Wimmer,Leide und merke dir was du mit deinen Wunsch getan hast. Genesis ich werde alles zerstören!"

Genesis wurde in einen anderen Kerker gebracht.
"Lasst ihn mir ich will ihn zerfetzten, Meister!" Angelika leckte sich die Zähne. "Nein ich will das mein Sohn in aussaugt und ihn das Leben nimmt. Er wollte Sterblichkeit und nun soll er sterben!"

"Hole Xavier und Arwen. Sie sollen ihn bekommen und ihn sein Leben nehmen. Denn er hat den falschen weg gewählt!"

Genesis erschrak als er den Namen Xavier hörte. Konnte es sein war der Xavier aus der WG?
Er musste sich irren. Er hoffte es.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

oOLeLunaOo

unregistriert

12

Sonntag, 13. Januar 2013, 13:18


"Hier meine lieben ist euer ersten Opfer. Macht es wie ihr wollt es ist mein Geschenk an euch!"
Xavier schaute zwei Mal hin und erkannte in dem Mann den Vampir Genesis, aus der WG. Arwen der weibliche Vampir schaute ihn an. "Vater er sieht so traurig aus. Etwas an ihm ist so anziehend!"

"Wie gesagt mach was ihr wollt mit ihm ich schenke euch. Er hat sich gegen mich gestellt und das alles für eine Frau!"
Luzifer ging.
Xavier hatte den verdacht das ein Vater so etwas wie Liebe für Genesis erfunden haben müsste und nun war er von dem Mann denn er unbedingt besitzen wollte zurück gewiesen worden. Luzifer drehte sich noch mal um. "Genesis, lass dich nicht wieder in einen der unseren Verwandeln den dann kannst du nie mehr ein schwächlicher Mensch werden!"

"Xavier ich will diesen Mann nicht beißen. Vater wird mich zwar verfluchen aber ich kann das nicht. Er war einer von uns er war der eine der Vater Menschlichkeit schenkte. Er ist das Leben er ist Genesis!"

Genesis erkannte in den jungen Vampir den Mann den er mit Anadora gerettet hatte.
"Laura hat einen Sohn er heißt Cloud ein lieber Kerl. Anadora sie lebt hoffe ich, ich wurde Jeremi nicht verzeihen wenn er ihr etwas getan hätte. Gloria vermisst dich mehr als alles andere. Sie strahlte immer wenn sie einen Brief von dir erhalten hatte!" Genesis war froh etwas über seine Tochter und seinen Enkel zu erfahren.
"Ich finde es so schön was ihr da erzählt, das ist mehr eine Familie als die unsere Bruder. Ich will euch helfen!"

"Schwester wie willst du das tun?"
Arwen grinste. "Er hat doch gesagt er ist ein Geschenk für uns und wir dürfen mit ihm machen was wir wollen, also kann ich ihn auch wieder nach Hause bringen. Ich werde meine Magie dafür nutzten Bruder halte dich an mir fest."

Arwen, durchdrang mit Xaiver die Gitter.
"Komm her Genesis!"

Die drei lösten sich in hellen Licht auf.

Dann erschien sie vor dem Haus der WG. Erst Genesis und Arwen.

Dann auch Xavier.

"Genesis, Bruder gebt auf euch acht. Bruder du hast die Magie in dir dich gegen unseren Vater zu wären und du Genesis lebe dein sterbliches Leben in Frieden. Irgend wann wird die Zeit für ein Wiedersehen kommen nur jetzt will ich die Welt sehen und die Menschen kennen lernen. Lebt wohl!"
Darauf verschwand Arwen und die beiden Männer bleiben alleine zurück.

Anadora war die erste die sie sah und sie rannte hinaus zu Xavier.
"Du schaust aus wie Genesis damals, aber ich finde du bist ein echt hübscher Vampir!"

Der junge Vampir nahm sie in den arm und drückte sie fest an sich.
"Ich werde dich nie wieder alleine lassen nicht mal mein Vater kann mich nochmal von dir reißen!"

Auch Gloria war nach draußen gelaufen. Stürmisch Küsste sie Genesis.
"Nun ich finde du bist als Mensch auf ein hübscher!" Sie lächelte. Sie machte Genesis nach wie er früher war.

Genesis sagte nichts er zog sie zu sich und küsste sie. Endlich war er wieder bei ihr.
Endlich war er zu Hause und er war überglücklich

Ende
(oder auch nicht seht wie es in der WG weitergeht)




Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ziggeli

Stern

Beiträge: 499

Danksagungen: 247 / 225

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. Januar 2013, 13:45


So wie versprochen schreibe ich nun einige Zeilen zu dieser Geschichte.

Ich finde sie wirklich wundervoll und mit viel Liebe und Gefühl geschrieben. Das ich immer wieder gerührt war und mitgelitten habe.
Außerdem ist sie noch sowas von spannend das ich es immer kaum erwarten konnte bis Du weiter geschrieben hast.

Wobei, das kann ich eigendlich nieabwarten kann - da Du immer so interessant schreibst und man denkt ok so geht es weiter und plötzlich bekommt alles
eine komplett andere Richtung, Das man immer wieder völlig von den Socken ist, was Dir eine Muse eingehaucht hat.

Bitte bleib weiter so schön kreativ und schreibe weiter so schöne Geschichten, denn in mir hast du einen ganz großen
Fan gefunden.


Diese Geschichte war so schön .........


........ ........ ........ aber es wird bestimmt nicht die letzte gewesen .......

...... Ziggeli



Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 491 | Hits gestern: 993 | Hits Tagesrekord: 44 529 | Hits gesamt: 14 040 562 | Gezählt seit: 2. Mai 2011, 18:14