Sie sind nicht angemeldet.


---> Zum Grafikstore <--- Aufs Banner klicken
Grafikstore

oOLeLunaOo

nicht mehr da

  • »oOLeLunaOo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Danksagungen: 454 / 453

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Januar 2013, 16:04

Sims 3 Final Fantasy Magic Moon Saga (Gruppen Geschichte/Teilnehmer erwünscht)


Hallo und willkommen hier entsteht eine neue Gruppen Geschichte oder auch Rollenspiel
Dieses hier ist Thema bezogen, jeder Sims der hier mit macht muss eine Figur aus einen Final Fantasy Spiel sein.
Gern gesehen ist es wenn man die Persönlichkeit des FF Charakters bei behält, jedoch kann er sich wegen folgen in der Geschichte verändern.
Jeder erstellte Sims wird hier hoch geladen das ihn jeder Teilnehmer hat.
Dls und weiteres bitte in PN ausmachen.

Es muss nicht für jeden Kapitel Bilder gemacht werden und es müssen nicht immer Sims 3 Bilder sein aber sie sollten zur Story passen.


Ich wünsche euch viel Spaß dabei.
Auch ich werde mit machen und zwar mit drei Charakter aus FF7 Crisis Core.

Also dann bis bald



»oOLeLunaOo« hat folgende Datei angehängt:
  • Titel Bild.png (1,27 MB - 303 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. April 2013, 20:16)

oOLeLunaOo

nicht mehr da

  • »oOLeLunaOo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Danksagungen: 454 / 453

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Januar 2013, 17:02

Teilnehmer:
Ziggeli
oOFairytalesOo


Sephiroth (9,61MB)
(Fairys Figur)


Angeal (9,44MB)
(Fairys Figur)


Genesis (13,16MB)
(Fairys Figur)

Bitte jeder ein Thema erstelle und das immer wieder bearbeiten.
Maximale Sims drei


oOLeLunaOo

nicht mehr da

  • »oOLeLunaOo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Danksagungen: 454 / 453

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Januar 2013, 17:27

Beginn Sephiroth

Im Strom des Lebens gebetet liegt der schlafende Held.
Der eine der die Welt retten und sie dennoch zerstören wollte.

In der Brust das Schwert des Feindes.
Schläft er den Schlummer.
"Sephiroth, Held von Mindgar, höre meine Stimme. Er wache schwarzer Engel!"

Der Lebensstrom begann zu wirbeln und mit ihm der immer noch schlafende Sephiroth.
Diese Stimme wer war diese Stimme?

"Wo bin ich hier? Das ist nicht Midgar?! Es ist als sei ich aus einen langen schlafe erwacht. Hier fließt keine Macoenergie. Wo bin ich hier?"
Er schaute sich um nichts war ihm bekannt.

"Eine Stadt! Interessant mal sehen was sich dort findet. Vielleicht finde ich dort ein paar Antworten. Warum ich hier bin!"


Ziggeli

Stern der Milchstraße

Beiträge: 503

Danksagungen: 212 / 374

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Januar 2013, 20:29


Mein Name ich Fang

ich komme aus Oerba

diese Stadt wurde im Krieg zerstört.

Das ist aber eine andere Geschichte und gehört jetzt nicht hier her.

Hier sieht es absolut anders aus als in Oerba oder wie in Eden.



Ich kann Euch leider nicht sagen wie ich hier her gekommen bin.
Ich weiß nur das ich .....



Ich bin gespannt was mich hier erwarten wird ob es genauso spannend wird wie es damals war.







Also das was ich sehe sieht sehr interessant aus.

Also werde ich mich mal in der Stadt umsehen und sehen was passiert und wem ich alles begegnen werde.

Ziggeli

Stern der Milchstraße

Beiträge: 503

Danksagungen: 212 / 374

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Januar 2013, 20:33

Fang



Fang

https://skydrive.live.com/embed?cid=C498…ANJuH9pB6pm5fEk

wenn die Haare nicht vorhanden sind bitte melden.




Fang, eine junge Frau die schon ein aufregendes Leben hinter sich hat. Sie ist taff und kann herforagend austeilen, außerdem beschützt sie auch ihre Freund wenn sie kann.


Vanille

https://skydrive.live.com/embed?cid=C498…AL0VUqETzu_jYMw



"Wie ich hier kam weiß ich nicht." ich kann mich nur noch an das hier erinnern. Ich stand plötzlich auf der Strasse und dann sah ich sie Fang.

http://www.youtube.com/watch?v=2S-byDH7NhA (leider nur in Englisch)



Lightning

https://skydrive.live.com/embed?cid=C498…ALK-IRLCWT-zUqU

Haare wenn anfragen.




Lightning, sie ist zur Armee gegangen um guten zu tun. Stellte später das aber in Frage, weil ihre Schwester zu einer Fal´Cie erwählt wurde.
Das ist aber eine andere Baustelle, das liegt nun schon eine Weile hinter ihr.

Sie ist eine gute Kämpferin die erst mit der Kopf denkt nicht mit dem Herzen. Wenn die allerdings jemanden in ihr Herz läßt dann beschützt sie diese.


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ziggeli« (16. Januar 2013, 19:09)


oOLeLunaOo

nicht mehr da

  • »oOLeLunaOo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Danksagungen: 454 / 453

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Januar 2013, 15:58

"Wenn der Kampf der Bestien

das Ende der Welt einläutet,

wird die Göttin vom Himmel herabsteigen.



Die Schwingen des Lichts

Und der Dunkelheit ausgebreitet,

wird sie uns führen zu Glück,

ihrem ewiglichen Geschenk."


Genesis lässt wieder klingen seine Loveless man erhört den Prolog.
Der Dichter, der Richter ist zurück aber wo?



Doch siehe er erscheint neben ihm?
Angeal sein alter Weggefährte und Freund.
Der Stolze und Ehrenhafte Soldat.



"Genesis wo sind wir? Ich war gerade noch im Lebensstrom als mich ein Licht erfasst und mich hier her brachte!"
Genesis senkt den Kopf.
"Das unergründliche Geheimnis,

der Göttin kostbarstes Geschenk,

es suchend zogen fort drei Männer.

Doch Krieg ihr Schicksal anders lenkt.

Der erste ward ein Held, um jubelt.

Der zweite streifte frei durchs Land.

Der dritte aber ward gefangen,

durch seiner Feinde grausam Hand.

Und doch, die Bande ihrer Herzen,

sie lebten fort in einem Schwur,

zu finden einst der Göttin Gabe,

des Rätsels wahrhaft´ge Natur!
Mein Freund Rätsel der Göttin müssen gelöst werden mein Freund, wenigstens sind wir nicht allein!"
Angeal schaut ihn an.
"Ah Loveless Akt eins, du kannst wohl immer noch nicht ohne dein Geliebtes Buch!"



"Eine Gabe der Göttin diese wundervolle Fremde Land, mein Freund lass es uns gemeinsam erkunden!"
Angeal, stimmte seinen Freund zu.
"Wohin sollen wir gehen, wir haben kein Ziel vor Augen!"



"Dem Gefangenen gelingt die Flucht,

doch wird er schwer verletzt.

Eine Frau aus Feindes Reihen ist´s.

die unverhofft ihn pflegt und schätzt.



In trauter Abgeschiedenheit

beginnt ein neues Leben.

Ihr Glück scheint ewig, immerfort.

Wonach noch sollt er streben?

Doch wie die seel´ge Zeit verstreicht,

ein alter Schwur ihn Reue heißt."





"Loveless Akt 2, das hast du mir schon damals in den Kopf gehämmert!"
Angeal schaute mit erschrocken Blick zu der Stimme die diese gesagt hatte.
Er kannte diese Stimme hatte sie aber schon lange nicht mehr gehört.



"Sephiroth, du hier?"
Der Mann mit den weißen Haar lächelte.
"Mit euch beiden hätte ich am wenigsten gerechnet. Genesis, Angeal!"



"Der alte Held ist also auch hier!"
Genesis wollte sich Kampf bereit machen, als!
"Lass den alten Kampf ruhen Genesis und auch du Sephiroth. Wir sind in einer fremden Welt und müssen diese erst erkunden. Gemeinsam haben wir da bessere Chancen. Also lasst die Waffen ruhen!"Angeal stellte sich zwischen die beiden wie damals als sie noch jung waren und da kamen ihnen eine Erinnerung an damals.






Ziggeli

Stern der Milchstraße

Beiträge: 503

Danksagungen: 212 / 374

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Januar 2013, 19:38




Fang machte sich auf den Weg hinunter in die Stadt, sie hatte ja einen Weg vor sich. Da sie laufen gewohnt war störte es sich nicht.





Es dämmerte langsam als Fang die Große Brügge erreicht hatte.



Fang schaute sich die Gegens an und stellte immer wieder fest das es hier völlig anders war.



Dann war sie vor ihr, die Stadt - hohe Häuser ...



Aus anderer Richtig kam jemand die Brügge hoch - es war Vanille.



Fang und Vanille trauten ihren Augen nicht.



Vanille erkannte ihre Freundin und rannte ihr entgegen und beide ...



... und beide lagen sich kurze Zeit später in den Armen. "Wie kann das sein das wir hier sind?", fragte Vanille. "Ich kann es Dir nicht sagen, allerdings bin ich froh das Du bei mir bist."

Sie gingen nun beide in die Stadt und schauten sich um. Es war so ungewohnt das es hier keine wilden Monster gab.

sie gingen immer weiter und kamen dann an einen freieren Platz an dem eine Lichtstatur stand.

Vanille drehte sich in mit ausgebreiteten Arme und schaute hoch in den Sternenhimmel und sagte dabei zu Fang. " Was wohl die anderen machen?"

Da höre Vanille plötzlich eine vertraute Stimme. " Was die anderen drei machen weiß ich nicht aber ich gehe gerade auf euch zu." Vanille dreht sich zu der Stimme.




" Oooooh wow, Lightning, ich fasse es nicht. Oh mann ist das schön Dich zu sehen." Sie flog Lightning um den Hals. Und freute sich wie eine Schneekönigin.



Nach der überschwänglichen Umarmung von Vanille, fielen sich auch Fang und Lightning in die Arme.

"Ob wir hier auch noch die anderen treffen werden." fragte Vanille. " Lightning schaute ihn an und meinte, " Keine Ahnung aber lass es uns herausfinden."

Die Mädel harkten sich unter und machten sich auf in die Stadt.

Ziggeli

Stern der Milchstraße

Beiträge: 503

Danksagungen: 212 / 374

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Januar 2013, 14:02


Sieh schauten sich um und waren ganz begeistert was es alles zu sehen gab. Jedesmal wenn sie an Bewohnern der Stadt vorbei kam finden die an zu tuscheln.

Die Mädel schauten sich an und verstanden erst nicht, was die anderen hatten. Irgendwann wurde es Fang aber zu bunt und sie ging einfach auf die Leute zu und fragte," Sagt mal was habt ihr hier alle für ein Problem, das ihr Euch Eure Mauler hier zerreißt und rumlacht." Damit hatten die Passanten nicht gerechnet das die so angesprochen und drugsten dann erstmal rum bis sie mit der Sprache heraus kamen. " Naja - wie soll ich sagen - naja - ähm- Eure Klamotten sind nicht so ganz modern."
Die Mädel schauten sich an, und Fang fragte dann" Und wo bekommen wir jetzt andere Klamotten her?"

Der Mann der ihnen gegenüberstand meinte nicht mehr ganz so verlegen. " 4 Strasse dort weiter herunter, " und zeigte in die Richtung in die sie gehen sollten.

Als sie endlich da ankamen war da tatsächlich noch auf.






Fang schaute sich um und die Mädel halfen ihr. Nach einiger Zeit konnte man das Ergebnis bewundern.

Danach machte sich Vanille daran einen neue Stil zu finden.






Nachdem sie fertig war zog auch Lightning was an was sie gefunden hatte.



Die drei Mädels waren zufrieden und verliesen den Laden.



So, und nun mußte sie mal sehen wo sie ein Platz zum schlafen fanden.



sie gingen einfach mal los...



.. die Strasse wie zurück wo sie hergekommen waren. Lightning war der Meinung das sie irgendwo ein Schild für ein Hotel oder sowas gesehen hatte.






Sie kamen auch noch an einem Laden vorbei der interessante Auslagen in den Schaufenster hatte. Sie gingen allerdings trotzdem erst weiter.



Und endlich hatten sie es gefunden sie steuerten auf den Eingang zu.



Da kamen zwei Junge Männer aus der Tür. Lightning und Co. schauten sich den Schaukaten an um zu sehen was es Kostet hier zu wohnen. Naja, ganz ohne waren die nicht.
im vergleich zu den Preisen wo sie herkamen.



Nach einer kurzen Weile kam noch ein junger Mann aus dem Haus und folgte den anderen. Vamille amüsierte sich über deren Qutfit, so wie die andere es bei ihnen gemacht haben.
"Wo die wohl herkommen? Die passen so gut hier her wie wir." Ging es Vanille durch den Kopf.



Die Mädels gingen ins Haus und fragten noch ob sie noch ein Zimmer frei hatten mit drei Betten.


oOLeLunaOo

nicht mehr da

  • »oOLeLunaOo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Danksagungen: 454 / 453

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. Januar 2013, 16:33

Ein helles Licht fast wie ein Blitz eilte vom Himmel die drei Männer weichten ihm aus,
die blitze rasten zur Erden und in einer unvorsichtigen Minute traf einer von ihnen Angeal.
Er starb nicht sondern wurde vom Licht an einen anderen Ort gebracht.
Auch bei Fang,Vanille und Lightning geschah etwas seltsames wie sie gerade ihre Betten testen wollen kommt aus den nichts ein Wirbelwind erfasst Lightning und verschwindet mit ihr.

Angeal erwacht und schaut sich um wo war er nun?
Ein seltsamer Ort, überall Ruinen.
Nicht weit vom lag eine Frau, vorsichtig ging er auf sie zu.
"Alles in Ordnung?"
Die Frau dreht sich um es ist Lightning.
"Wer bist du besser noch wo sind wir?"
Angeal schaut sich um.
"Ich bin Angeal, Soldat und genauso gestrandet wie du in dieser Komischen Welt. Ein Blitz ist alles an das ich mich erinnere und dann war ich hier!"
Ehe Lightning antworten könnte tauchte ein Monster auf.
Beide schrien im Chor.
"Ein Monster, zurück!"
Beide schaute sich an und zogen ihren Waffen.

Das Echsentier machte sich breit und die drei Kämpften.
Da viel Angeal ein seltsamer Splitter im Hals des Tieres auf. Er machte sich daran diesen zu erreichen.
Als er ihn in der Hand hatte begann der Splitter zu leuchten.
Schnee viel vom Himmel und ein kalter Wind wehte.
Ein Fluss aus Eis um floss das Echsentier.
Lightning schaute zu Angeal der hielt immer noch den Kristallsplitter in der Hand.

Dann erschien eine Frau, besser Gesagt ein Spirit. Shiva die Herrin des Eises sie ließ einen Eisigensturm wehen und das Echsentier, löste sich auf.
Dann schaute die eisige Frau zu den beiden.
"Ich bin Shiva die Herrin des Eis. Ihr habt mich befreit. Denn ich bin einer der Hüter des Lebenskristall. Hier wurdet ausgewählt die Splitter zu finden und zu einen ihr und eure Gefährten. Nur gemeinsam könnt ihr sie finden. Wird der Kristall in Liebe geneint so wird alles gut, jedoch wir er im Hass vereint vergeht alles Leben.
Dunkelschatten habe den Kristall zerbrochen.
Sie wollen euch hindern, euch wenn es sein muss töten oder eure Seelen vergiften.
Seit vorsichtig!"
Shiva löste sich auf und der Splitter in Angeals Hand verwandelt sich in einen Ring und Angeal steckt ihn sich an. Dann hört er Shivas Stimme erneut.
"Wenn ihr mich braucht ruft mich denn ich bin eurer Verbündeter!"
Der kalte Wind hüllt beiden ein.
"Nun Angeal, wie es wohl aussieht müssen wir mal wieder die Welt retten!"
Sanft trägt sie der Wind zurück zu ihren Freunden.






Ziggeli

Stern der Milchstraße

Beiträge: 503

Danksagungen: 212 / 374

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. März 2013, 22:04


"Fang, Vanille, Hey wo seit ihr?" rief Lightning als sie das Zimmer betrat.
Es kam keine Antwort, das machte Lightning doch recht stutzig.
Sie sah sich genau um, aber konnte nichts finden. Keine von Ihren Freundinnen waren da.
Sie ging zum Telefon und rief an der Rezeption an und fragte nach der Zimmernummer von Angeal.
Sie öffnete die Zimmertür und wollte zu ihm gehen als er schon vor der Tür.
"Angeal, ich wollte gerade zu Dir."
Sie ging einen Schritt zur Seite und lies ihn ins Zimmer.
Er trat ein und begann noch währenddessen gleich zu sprechen, "Sind Deine Freundinnen da? Meine Freunde sind wie vom Erdboden verschwunden."
"Vanille und Fang sind beide nicht da, deshalb wollte ich ja gerade zu Dir."

Plötzlich zersplitterten die Fenster und es zuckten helle Lichtblitze durch die Luft.

"Verdammte Scheiße, was geht hier denn ab", schrie Lightning. Warf sich auf den Boden und rollte sich zu ihrer Tasche und griff nach ihrer Waffe die sie doch drin verstaut hatte.
Angeal griff sich an den Rücken zu seinem Schwert und lenkte die Lichtblitz zurück.
Dann sahen sich Lightning und Angeal an und rannten zusammen zum Fenster und sprangen hinaus.

oOLeLunaOo

nicht mehr da

  • »oOLeLunaOo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Danksagungen: 454 / 453

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. März 2013, 22:13

Sephiroth erwachte aus einen Traum neben in ein Kind. Er schaute es fragend an.
"Hey, du lebst du noch!" Er stupste es mit seinen Fuß an.
"He, lass deine Käsefüße bei dir. Ich bin Vanille klar!"
Sephiroth hob seine brauen. "Ungezogenes Balg!"
Vanille schnaubt und wollte schon auf Sephiroth los gehen als ein Monster auftauchte.
"Geh Kind das ist eine Aufgabe für ein Helden!"
Jedoch wollte das Mädchen nicht weg sie stellte sich eisern hin.
"Ich kann Kämpfen du Opa!"
Wie gerne hätte Sephiroth ihr den Marsch gepfiffen aber es gab schlimmeres das Monster vor ihnen.
Vanille kämpfte nicht schlecht das musste der Soldat zu geben. Sie hatte Feuer.
Das Monster aber gab nicht locker.
Vanille wurde gegen eine Wand geschleudert und blieb liegen. Sephiroth wurde nun noch mehr angeheizt und er ging auf das Monster los da brannte die Erde um ihn und ein weiteres Wesen kam ihnen zu Hilfe.
Ifrit der Feuerdämon. Beide zusammen erlegten das Monster.
Vanille stand auf.
"Alles okay!"
Sie grinste. Sephiroth staunte nicht nur wegen ihr sonder auch wegen seinen neuen Begleiter.




Ziggeli

Stern der Milchstraße

Beiträge: 503

Danksagungen: 212 / 374

  • Nachricht senden

12

Samstag, 9. März 2013, 22:35



Fang erwachte und schüttelte den Kopf und begann zu fluchen und schaute sich dabei gleich nach vanille um. Aber die konnte sie nicht finden.
Sie sah nur einen jungen Mann mit roten Mantel. Der an einem Felse lehnte und aus einem Buch zitierte.

"Was bist du denn für ein Freak, das Du die Ruhe hier weg hast und hier liest?" fauchte Fang ihn an.
Er schaute nur kurz auf und las dann den einen Vers zu Ende. Bevor er das Buch schloss und es in seinem Mantel verstaute.

"Na Du bist ja ein Wildfang." um seinen Mund spiegelte sich ein leichtes Lächeln.
"Geschenkt, Du Arsch, hast Du ein rothaariges Mädchen hier irgendwo gesehen?"
"Hmmmm, nein habe ich nicht. Ich weiß ja noch nicht mal wie ich hier hergekommen bin."
"Da können wir uns ja wenigstens da die Hand geben", meinte Fang.

Fang bückte sich und griff nach ihrem Kampfstab und schnallte sich ihn um. Danach drehte sie sich um und lief los der Sonne entgegen.
Sie war noch nicht weit gekommen als plötzlich ein Monster auf.
Fang griff schnell nach ihrem Stab und der Junge Mann mit roten Mantel kam mit gezogenen Schwert angerannt.


oOLeLunaOo

nicht mehr da

  • »oOLeLunaOo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Danksagungen: 454 / 453

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. März 2013, 12:43

Ein Flugmonster erhob sich vor Fang. Sie sprang in die Luft um das Monster zu erlegen wurde aber zu Boden geschleudert. Genesis fing sie auf.
Sie lag in seinen Armen und staunte über seine Augen die sie liebevoll anschauten.
Genesis half ihr aufstehen und bewegte seine Hand über das Schwert. Das es zu brennen begann.
Er ging auf das Flugmonster los.
Fang sah wie auch er zu Boden geschleudert wurde und schrie.
Da kamen Blitze vom Himmel und ein Wesen aus Donner und Blitz kam auf Fang zu.
Ixion der Pferd es Donners kam auf sie zu. Es weißte sie auf auf seinen Rücken zu steigen.
Beide zusammen machten den Monster den Gar aus.
Fang sprang vom Rücken des Ixion und schaute zu Genesis.
Er schaute sie an.


"Wenn der Kampf der Bestien
das Ende der Welt einläutet,
wird die Göttin vom Himmel herabsteigen!"



Er lächelte Fang an.

Wenn der Kampf der Bestien
das Ende der Welt einläutet,
wird die Göttin vom Himmel herabsteigen.


Ziggeli

Stern der Milchstraße

Beiträge: 503

Danksagungen: 212 / 374

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. März 2013, 13:03


Lightning und Angeal liefen die Strasse und immer wieder tauchten Monster auf. Einigen konnten sie aus dem Weg gehen andere ließen ihnen keine Wahl und
sie mußten sie töten.
Sie liefen durch die Stadt, und komischer weise war diese komplett ausgestorben. Aber konnte das sein, die Stadt war doch gestern noch voll lauter Menschen gewesen. Und jetzt waren sie alle weg und nur noch Monster waren hier zu finden.

Das alles hier erinnerte Lightning an die Reise mit Sazh, Snow, Hope, Vanille und Fang. Und jetzt ist es wieder fast so wie damals nur das diesmal jemand anderes mit ihr kämpfte. Und sie mußte sich eingestehen, das Angeal eine gute Figur machte.
Aber um ihn genauer zu betrachten hatte sie weis Gott keine Zeit.
Aber trotzdem sah sie wie seine Muskeln sich bewegten wenn er zuschlug.
Und was sie sah, ja......
Aber sie hatte leider keien Zeit, wieder tauchte ein Monster auf.

oOLeLunaOo

nicht mehr da

  • »oOLeLunaOo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Danksagungen: 454 / 453

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. März 2013, 19:01

Fang war wie von Sinn dieser Mann ein Fremder und dennoch etwas an ihn verzauberte sie. Er war nicht nur ein wundersamer Kämpfer nein er war auch etwas anders. Sein Roter Mantel wehte im Wind und sein Haar so wild mit.
Er reichte Fang seine Hand.

Dem Gefangenen gelingt die Flucht,
doch wird er schwer verletzt.
Eine Frau aus Feindes Reihen ist´s.
die unverhofft ihn pflegt und schätzt.
In trauter Abgeschiedenheit
beginnt ein neues Leben.
Ihr Glück scheint ewig, immerfort.
Wonach noch sollt er streben?
Doch wie die seel´ge Zeit verstreicht,
ein alter Schwur ihn Reue heißt.

Das unergründliche Geheimnis, der Göttin kostbarstes Geschenk, es suchend zogen fort drei Männer.
Doch Krieg ihr Schicksal anders lenkt.
Der erste ward ein Held, umjubelt. Der zweite streifte frei durchs Land.
Der dritte aber ward gefangen, durch seiner Feinde grausam Hand.
Und doch, die Bande ihrer Herzen,
sie lebten fort in einem Schwur,
zu finden einst der Göttin Gabe,
des Rätsels wahrhaft´ge Natur.


Er zog Fang zu sich und gab ihr einen Kuss um dann sich von ihr zu eisen. Er rannte auf eine Klippe zu.

Und ist der Morgen auch ohne Hoffnung,
nichts wird meine Rückkehr aufhalten.
Der Tau zu werden, das Land zu tränken,
den Himmel zu benetzen,
die Meere zu füllen,
bringe ich dir dies stille Opfer dar.

Dann sprang er in die tiefe.

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 1 761 | Hits gestern: 2 566 | Hits Tagesrekord: 41 562 | Hits gesamt: 8 750 671 | Gezählt seit: 2. Mai 2011, 18:14